Unternehmen

Wir beraten, planen und führen Ihre Sanierungen mit qualifizierten Mitarbeitern und Firmen durch. Wir beraten, planen und führen Ihre Sanierungen mit qualifizierten Mitarbeitern und Firmen durch.
Wir beraten, planen und führen Ihre Sanierungen mit qualifizierten Mitarbeitern und Firmen durch.

Unser Unternehmen ist darauf spezialisiert die komplette Planung, Koordination und Durchführung einer Sanierung, im Besonderen Altbausanierungen für unsere Kunden durchzuführen. Der Sanierungsbereich umfasst Wohnungssanierungen, Büros, Geschäftslokale, Fassaden und allgemeine Bereiche von Häusern. Wir betreuen hauptsächlich institutionelle Anleger aber auch Privatpersonen. Wir agieren als Generalübernehmer, Generalunternehmer oder Generalplaner. Wir beraten, planen, projektieren, führen das Bauvorhaben durch und leiten die Projekte bis hin zur Fertigstellung und Übergabe an den Bauherrn.

Unser Angebot

Berücksichtigung Denkmalschutz
Verlässliche Bauzeiten
„EIN“ kompetenter Ansprechpartner
Professionelle Planung
Nachhaltiges und ökologisches Bauen
Umfassende Projektleitung
Transparente Fixkosten
Was ist Altbausanierung?

Der Begriff Altbausanierung beschreibt die Sanierung eines Altbaus. Neben der Gebäudetechnik kann das sowohl die Statik der Bauteile als auch die Grundrissdisposition und die äußere Hülle betreffen. Altbausanierung betrifft allgemein den Gebäudebestand, also auch solchen, der aus  denkmalpflegerischer Sicht nicht schützenswert ist. Die Begriffe Konservierung und Restaurierung sind dem Denkmalschutz zuzuordnen. Eine Altbausanierung bedingt aufgrund umfangreicher Baumaßnahmen an und in allen Gebäudeteilen in der Regel den (vorübergehenden) Auszug der Nutzer. Ein wichtiges Kriterium zur Frage der Wirtschaftlichkeit einer Altbausanierung stellt der Bestandsschutz – auch baurechtlich heute unzulässiger Bauweisen – dar.

Umfang
Wegen der umfassenden Zielsetzung erstrecken sich die Arbeiten meist auf viele verschiedene Gewerke wie Fassadenbau (besonders Wärmedämmung), Putzarbeiten, Mauerwerks- und Betoninstandsetzung, Trockenlegung, Zimmererarbeiten, Dachdeckerarbeiten, Installateurarbeiten, Fliesenlegerarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Fenstersanierung, Fensterbau, Innenausbau, Malerarbeiten, Anstreicherarbeiten, Bodenlegerarbeiten.

Aufgrund der vielfältigen und umfangreichen Maßnahmen bedürfen die Arbeiten der Koordinierung; es empfiehlt sich, deren Ablauf zu überwachen!

Renovieren – Sanieren – Modernisieren
Unter einer Sanierung (aus dem Lateinischen: sanus = gesund, aber auch vernünftig) versteht man im Bauwesen die baulich-technische Wiederherstellung oder in weiterer Hinsicht Modernisierung (Verbesserung) eines Bauwerks, um Mängel zu beseitigen und/oder den Wohnstandard zu erhöhen. Man saniert die Substanz, also das Wesentliche eines Gebäudes, während im Gegensatz dazu bei der Renovierung hauptsächlich von außen sichtbare Schäden behoben werden. Sanieren zielt daher in jeder Hinsicht auf eine deutliche Verbesserung ab. Wer noch einen Schritt weiter geht, spricht von einer Modernisierung – einer umfassenden Verbesserung mit Einsparungen etwa bei Energie und Wasser. Manchmal ist der Übergang von der Renovierung zur Sanierung auch ein fließender, denn zögert man notwendige Instandsetzungsarbeiten über zu lange Zeit hinaus, so wird irgendwann eine gründliche Sanierung leider unumgänglich.

Ein Beispiel: Die Reparatur von kleineren Putzschäden an der Fassade zählt sicher zu den regelmäßig erforderlichen  Renovierungsmaßnahmen. Ignoriert man sie jedoch zu lange Zeit, wird die Fassade substanziell geschädigt und muss früher oder später komplett saniert werden.

Reparatur und Zubau
Ebenfalls unter den Sanierungsbegriff fallen aufwendige Reparaturarbeiten, welche die Wesensart eines Gebäudes grundlegend verändern. Das ist der Fall, wenn die Nutzfläche erweitert oder eine umfangreiche Änderung der Raumaufteilung vorgenommen wird. Beispiele dafür: Anbau und Aufstockung von Gebäuden, Dachgeschoßausbau, Einbau von Badezimmer und Toilette, Mauerdurchbrüche oder der Einbau neuer Fenster und Türen. Eine Sanierung sorgt aber nicht nur für optischen Aufputz, vielfach wird sie aufgrund von groben Einflüssen von außen notwendig. Egal welche Arbeiten auf Sie warten, begonnen werden sollte immer mit einer Bestandsaufnahme – durch Sie selbst und durch einen Profi. Die detaillierte Bauwerks-Zustandserhebung dient als Basis jeder Sanierung.

Wir unterstützen Sie bei Ihren Sanierungen und helfen Ihnen gerne weiter!

Immomanagement Team